Frauenmannschaften

HSG erkämpft Remis

Spielberichte

Die Frauen der HSG Albstadt lagen nach nur einer Niederlage in der Vorrunde auf Rang zwei der Landesliga. Im ersten Spiel der Rückrunde trennte man sich vom Dritten HSG Deizisau-Denkendorf 2 21:21 unentschieden.

In der Vorrunde konnten die Frauen der HSG Albstadt als Aufsteiger die ersten neun Partien allesamt gewinnen, um dann im finalen Spiel des Jahres im Derby der punktverlustfreien Teams gegen den TV Weilstetten die erste Saisonniederlage hinnehmen zu müssen. Dennoch beendete das Team um Trainer Oliver Lebherz die Vorrunde als starker Zweiter. Zum Auftakt in die Rückrunde ging es am Samstag nun zu Hause gegen den Dritten Deizisau-Den-kendorf 2, welcher vier Punkte hinter der HSG lauerte.

Albstadt erwischte im Topspiel zunächst einen guten Start und lag früh mit 3:1 in Front (7. Minute). Doch die Gäste glichen die Partie nur zwei Minuten später wieder aus zum 3:3. Wenig später konnte Deizisau beim 5:6 erstmals in Führung gehen (15.), aber Albstadt konterte umgehend mit einem 3:0-Lauf. Nach 22 Minuten erhöhten die Gastgeber auf 10:7 und nahmen schließlich eine 14:12-Führung mit in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste besser in Fahrt und glichen bereits in der 33. Minute beim 15:15 wieder aus. Danach war es jedoch erneut das Lebherz- Team, welches sich beim 17:15 einen leichten Vorteil erspielen konnte (38.). In der Folge gelangen beiden Teams nur noch selten Torerfolge und so brachte die HSG eine 20:19-Führung in die Schlussphase (50.). Dort glichen die Gäste zunächst aus (53.) und warfen sich zwei Minuten vor Ende dann mit 20:21 in Führung. Vanessa Dreer sorgte 30 Sekunden vor Schluss für den Ausgleich und rettete den Schwarz-Roten noch einen Punkt und damit auch den Vier-Punkte-Abstand auf den Verfolger in der Tabelle.