Frauenmannschaften

HSG-Frauen legen souveränen Auftritt hin

Spielberichte

Die Handballerinnen der HSG Albstadt bleiben weiter am Landesliga-Tabellenführer aus Weilstetten dran. Beim TSV Neuhausen/Filder verbuchten die Schwarz-Roten einen deutlichen 28:19-Erfolg.

Nachdem zum Rückrundenstart nur ein Unentschieden gegen Deizisau-Denkendorf 2 für die HSG Albstadt heraussprang, verbuchte sie gestern den ersten Sieg im Jahr 2016. Die Gastgerberinnen des TSV Neuhausen/Filder hatten bei der Partie gegen die Schwarz-Roten nicht viel zu melden, der Landesliga-Sechste bekam vor allem HSG-Spielerin Vanessa Dreer überhaupt nicht unter Kontrolle. Die 25-Jährige netzte ganze 14-mal und erzielte somit die Hälfte aller Albstädter Treffer.

Zu Beginn waren es aber zunächst Tanja Seiffert und Nina Conzelmann, welche das Team von Trainer Oliver Lebherz in Führung schossen (2:0/4.). Diesen Rückstand konnte Neuhausen aber wieder aufholen und so stand es nach fast sieben Minuten 2:2. Dann gelang der HSG aber ein 4:0-Lauf. Von nun an dominierten die Albstädterinnen die Partie, bauten die Führung weiter aus. In der 20. Minute belief sich der Vorsprung der Gäste auf sieben Tore (12:5). Beim Stand von 15:8 aus HSG-Sicht verabschiedeten sich beide Mannschaften in die Pause.

Auch nach dem Wiederanpfiff stellte Albstadt das bessere Team, netzte dreimal in Folge und erhöhte die Führung damit auf zehn Treffer (18:8/37.). Anschließend drohte das Spiel kurzzeitig zu kippen, als Neuhausen mit einem 3:0-Lauf auf 14:20 verkürzte (43. Minute). Doch die Schwarz-Roten reagierten gelassen und ließen den Vorsprung wieder auf zehn Treffer anwachsen (26:16/52.). Am Ende traten die Albstädterinnen mit einem deutlichen 28:19-Erfolg und zwei Punkten im Gepäck die Rückreise an. Mit 21:3 Punkten bleibt die HSG dem Lokalrivalen TV Weilstetten (24:0 Zähler) weiter auf den Fersen. Dieser wird am Samstag zum Derby erwartet.