Frauenmannschaften

Zurück auf Platz zwei

Spielberichte

Jubel bei den Schwarz-Roten: Am Samstag feierten die Landesliga-Frauen der HSG Albstadt einen deutlichen 31:20-Sieg gegen die HSG Baar und sind damit wieder ärgster Verfolger des TV Weilstetten

Als klarer Favorit gingen die Albstädterinnen am Samstag in das Duell mit der HSG Baar und wurden den Erwartungen auch gerecht. Durch den Sieg kletterte die HSG auf Rang zwei. Denn die HSG Deizisau/Denkendorf 2 unterlag gestern mit 25:26 gegen die TG Schwenningen.

Die Schwarz-Roten erwischten einen hervorragenden Start und stellten mit ihrer Defensive die HSG Baar vor große Probleme. Nur einen Treffer erzielte Baar in den ersten zehn Minuten der Partie, Albstadt legte derweil zum 4:1 vor. Und auch in der Folge gaben die Gastgeberinnen ganz klar den Ton an. Baar konnte zwar zwischenzeitlich etwas verkürzen (10:6/21. Minute), mehr gelang aber nicht. HSG-Trainer Oliver Lebherz zückte umgehend die Grüne Karte und in den verbleibenden Minuten bis zur Pause sorgte seine Mannschaft wieder für deutlichere Verhältnisse. Mit einer 16:9-Führung beendeten die Schwarz-Roten die erste Spielhälfte.

Und auch nach der Pause präsentierten sich die Albstädterinnen konsequent im Abschluss und stark in der Defensive. Mit einem 4:0-Lauf startete Albstadt in die zweite Spielhälfte, Gäste-Trainer Wolfgang Käfer war früh zur Auszeit gezwungen. Doch Baar fand auch in der Folge nicht die passenden Mittel, um den Gastgeberinnen noch einmal gefährlich zu werden. Die HSG verwaltete souverän ihren Vorsprung, lag acht Minuten vor Spielende gar mit 30:17 vorne. Bis zum Abpfiff konnte Baar dann noch etwas Ergebniskosmetik betreiben, am 31:20-Erfolg der HSG war aber nicht mehr zu rütteln.