Frauenmannschaften

HSG-Damen zu Hause in der Favoritenrolle

Vorberichte

Während die Landesliga-Frauen des TV Weilstetten am Wochenende eine Pause einlegen, steht für die Spielerinnen der HSG Albstadt am Samstag das Heimspiel gegen die Spvgg Mössingen an. Dabei wollen die Schwarz-Roten mit einem Sieg den Vorsprung auf die HSG Deizisau/Denken-dorf 2 ausbauen.

Schon am vergangenen Wochenende war Deizisau/Denken-dorf 2 nicht gefordert und die Albstädterinnen nutzten die Gelegenheit, um sich einen kleinen Vorsprung zu erarbeiten. Nach dem 28:25 gegen Betzingen hat die HSG nun 27:7 Zähler auf dem Konto zwei mehr als die direkten Konkurrentinnen. Und da diese am Wochenende noch einmal aussetzen, könnten die Schwarz-Roten einen wichtigen Schritt in Richtung Entscheidungsspiele machen. Am Ende der Saison treten nämlich die drei Zweitplatzierten der Landesliga-Staffeln gegeneinander an, zwei von ihnen können dabei noch den Aufstieg schaffen. Auf dem Weg dahin ist ein Sieg der HSG-Damen im morgigen Spiel gegen die Spvgg Mössingen beinahe Pflicht. Die Spielvereinigung hat derzeit als Tabellenachter nur drei Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz und gilt gegen die Mannschaft von Trainer Oliver Lebherz als klarer Außenseiter. Doch Mössingen überraschte zuletzt mit einem 30:22 gegen Rottenburg.