Frauenmannschaften

Siegreicher Abschluss

Spielberichte

Im letzten Spiel der Landesliga-Saison feierte die HSG Albstadt am Samstag einen 24:19-Erfolg gegen die TG Schwenningen. Nun geht es demnächst für die Schwarz-Roten in die Entscheidungsspiele.

Auch im letzten Spiel der Landesligasaison konnten die Aufsteigerinnen der HSG Albstadt einen Sieg einfahren. Gegen die TG Schwenningen verbuchten die Schwarz-Roten, die den Vizemeistertitel bereits seit Wochen sicher haben, den 16. Erfolg im 20. Spiel.

Die ersten Minuten verliefen ausgeglichen. Nina Conzelmann eröffnete den Torreigen, doch die Gastgeberinnen glichen umgehend aus. So ging es bis zum 3:3 (8. Minute), ehe HSG-Coach Oliver Lebherz die Grüne Karte zückte. Nach dem 4:4 konnten Vanessa Dreer und Esther Hofele dann den ersten Zwei-Tore-Vorsprung der HSG verbuchen, entscheidend setzte sich Albstadt jedoch vorerst nicht ab. Schon beim 7:7 stand es wieder Unentschieden (22.), Schwenningen legte mit 9:7 vor und in die Pause ging es schließlich mit 10:10.

Den besseren Start in die zweite Hälfte erwischte Albstadt, Dreer und Ann-Kathrin Hameister waren zum 12:10 erfolgreich (32.). Nun kam Schwenningen nicht mehr zum Ausgleich, stattdessen leistete sich die TG nach dem 13:15 drei torlose Minuten. Die Lebherz-Damen nutzten die Gelegenheit und legten zum 18:13 vor (42.). Dies sollte die Vorentscheidung sein. In den verbleibenden Minuten konnten die Schwenningerinnen nur noch auf drei Tore Differenz verkürzen, am Ende setzten sich die Albstädterinnen mit 24:19 durch.

Nun hat die HSG etwas mehr als zwei Wochen Zeit, um sich auf das erste Aufstiegsspiel vorzubereiten, das am 5. Mai stattfindet. Gegner ist dabei entweder die SG Schozach-Bottwartal oder der SV Remshalden.