Frauenmannschaften

HSG gibt nicht auf

Vorberichte

Trotz der deutlichen Niederlage gegen Schozach-Bottwartal haben die Frauen der HSG Albstadt noch die Chance auf den Einzug in die Württembergliga. Dafür ist ein Sieg gegen Göppingen 2 aber Pflicht.

Mit dem ersten Spiel im Kampf um den Einzug in die Württembergliga konnte man bei der HSG Albstadt nicht wirklich zufrieden sein. Mit 16:32 mussten sich die Schwarz-Roten gegen die SG Schozach-Bottwartal geschlagen geben haben aber trotzdem noch eine Chance auf den Aufstieg in die höhere Spielklasse. Schließlich steigen am Ende der Entscheidungsspiele zwei der drei Landesliga-Vizemeister auf.

Bereits sicher für die Württembergliga qualifiziert ist Schozach-Bottwartal. Nach dem Kantersieg gegen die HSG legten die Bottwartalerinnen gegen Göppingen 2 nach, machten mit einem 23:25-Erfolg den Aufstieg perfekt. Dabei hatten die SGlerinnen deutlich mehr Mühe als beim Sieg gegen Albstadt, die Führung wechselte ständig hin und her. „Momentan fehlen mir die Worte“, meinte SG-Trainer Michael Stettner nach dem Abpfiff. Ein weiterer Landesligist darf ebenfalls noch hoch und die bessere Ausgangslage hat dabei die Göppinger Reserve. Doch die Schwarz-Roten genießen am Mittwochabend um 20 Uhr Heimvorteil und werden im Mazmann alles geben, um vielleicht doch noch die Überraschung zu schaffen.