Frauenmannschaften

Kirschbaum trifft in letzter Sekunde

Spielberichte

Mit einem Treffer in letzter Sekunde hat Sabine Kirschbaum den Frauen der HSG Albstadt gestern einen 21:20-Heimsieg gegen den TSV Neuhausen beschert. Acht Minuten vor Schluss war das Team von Trainer Oliver Lebherz noch mit 17:20 zurück gelegen, doch Nina Conzelmann (2), Zeynep Kayhan und Kirschbaum, die einen Steal in der Abwehr selbst verwandelte, sorgten mit ihren Toren noch für die Wende.

„Wir hatten in der Crunch-Time das nötige Glück auf unserer Seite. Die beiden Punkte tun richtig gut“, sagte HSG-Trainer Oliver Lebherz, der Sabine Kirschbaum – sie läuft normalerweise für Albstadts Bezirksliga-Team auf – gebeten auszuhelfen, weil sich Daniela Götz im Abschlusstraining leicht verletzt hatte. Die HSG fand richtig gut in die Partie, führte nach einem Treffer von Kristiana Mitreiter in der elften Minute mit 5:1. Und lag auch nach einem Tor von Melanie Höß in der 15. Minute noch mit vier Treffern Differenz vorne (15.). In der Folge aber kam die Gäste heran, schafften durch einen Doppelpack von Vesna Bartolcic zunächst die Wende, ehe Albstadt durch Zeynep Kayhan und Pia Jerger wieder die Führung übernahm (10:8/29.). Allerdings nutzte der TSV danach eine Zeitstrafe, um bis zur Pause auf 10:10 zu stellen.

Im zweiten Abschnitt blieb die Partie ausgeglichen, nach dem 17:16 von Ann-Kathrin Hameister aber legten die Gäste einen 4:0-Lauf hin und schienen beim 20:17 einem Sieg entgegenzusteuern. Doch Albstadt hatte in der Schlussphase den längeren Atem und auch die entscheidende Portion Fortune.