Frauenmannschaften

HSG kommt nicht in Fahrt

Spielberichte

Ihre zweite Saisonniederlage kassierten die Frauen der HSG Albstadt in Schorndorf.

Dabei hatte es ganz gut angefangen für die Schwarz-Roten, denn nach sieben Minuten führten die Gäste in der Grauhalde mit 4:0. Dann kamen aber die Gastgeberinnen immer besser in die Partie und drehten mit fünf Toren in folge zum 5:4 (15.) den Spielverlauf. HSG-Trainer Oliver Lebherz nahm eine Auszeit, um sein Team neu einzustellen, und die Maßnahme zeigte auch kurzzeitig Erfolg.

Aber dann war es wieder Schorndorf, das sich von 7:6 auf 10:6 (24.) absetzte und den Vorsprung bis zur Halbzeitpause sogar auf 14:7 ausbaute.

In der zweiten Halbzeit taten sich den Albstädterinnen lange Zeit schwer, den Rückstand zu verkürzen. Schorndorf lag lange Zeit mit vier, fünf Treffern vorne. In der Schlussphase schien sich jedoch das Blatt zu wenden, als die HSG nach Treffern Kristina Mitreiter, Julia Knobel, Nina Conzelmann (2) und Sabine Kirschbaum den Rückstand von 16:21 auf 21:22 (55.) eindampften.

Dann kassierten die Albstädterinnen allerdings eine Zwei-Minuten-Strafe, und die Gastgeberinnen nutzten die numerische Überzahl, um durch Tore von Ellen Görke und Jasmin Handl zum 24:21 für die Vorentscheidung zu sorgen. Am Ende behielt die SG mit 25:22 die Oberhand.

Am kommenden Wochenende empfängt das Lebherz-Team in der Mazmannhalle den Aufsteiger HSG Hossingen-Meßstetten zum Lokalderby. Dort wird dann eine Leistungssteigerung vonnöten sein, um zu bestehen.