Frauenmannschaften

„Big Points“ im Abstiegskampf

Spielberichte

HSG Albstadt – TSV Neuhausen/Filder 27:20 (15:8). Einen ganz wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt haben die Frauen der HSG Albstadt im Kellerduell gegen Neuhausen gelandet.

„Der Erfolg war enorm wichtig, denn er gibt uns noch einmal Kraft für die letzte Aufgabe in diesem Jahr“, war HSG-Trainer Oliver Lebherz zufrieden mit dem Auftritt seines Teams. die Gäste aus Neuhausen hielten nur in der Anfangsphase mit und führten nach drei Minuten mit 3:1. Dies sollte aber die letzte Führung bleiben, denn danach legten die Schwarz-Roten los. „Wir haben sehr gut ins Spiel gefunden und viel Dominanz ausgestrahlt“, lobt Lebherz. Kristiana Mitreiter besorgte den 3:3-Ausgleich, und Sabine Kirschbaum ließ mit dem 4:3 (12.) die erste Führung. Neuhausen gelang zwar noch das 4:4, aber danach legte die HSG einen richtigen Lauf hin und baute ihre Führung bis zum 15:8-Halbzeitstand sukzessive aus.

„Wir haben es aus einer kompakten Abwehr heraus geschafft, in der Offensive unserer Angriffe besser zu verwerten, als in den Spielen zuvor“, nennt der HSG-Trainer die Gründe für den Erfolg.

Im zweiten Durchgang knüpften die Albstädter Frauen nahtlos an die starken ersten 30 Minuten an, bauten ihren Vorsprung weiter aus – und ließen sich auch von einer kleinen Schwächeperiode, in der Neuhausen von 22:13 auf 22:17 heran kam nicht beirren – mit einem starken Finish sorgten Pia Jerger und Daniela Götz in der Schlussminute mit dem 26:20 und 27:20 am Ende für einen klaren Erfolg, der den Schwarz-Roten den achten Tabellenplatz beschert.