Frauenmannschaften

HSG-Frauen bleiben im Keller

Spielberichte

HSG Albstadt – SG Schorndorf 20:22 (11:11). Die Frauen der HSG Albstadt haben am Samstag den erhofften Befreiungsschlag verpasst. In der Ebinger Mazmannhalle mussten sie sich der Sg Schorndorf mit 20:22 geschlagen geben und haben als Tabellenachter lediglich zwei Punkte Vorsprung auf das Tabellenende.In der ersten Halbzeit lieferten sich die beiden Mannschaften ein völlig ausgeglichenes Duell, in dem sie sich mit der Führungsarbeit abwechselten. Zunächst legten die Schorndoferinnen, die in Lena Frank (9) ihre beste Schützin hatten, auf 4:1 vor (7.), dann drehten die Albstädterinne die Partie mit einem 5:1-Lauf, den Nina Conzelmann mit dem 6:5 (16.) abschloss. Nach dem Seitenwechsel (11:11) ging es bis zum 13:14 ausgeglichen weiter. dann aber setzten sich Schorndorf bis zur 50. Minute auf 19:14 ab. Noch aber gaben sich die Albstädterinnen nicht geschlagen. Stefanie Lauer und Zeynep Kayhan sorgten mit ihren Treffern dafür, dass sich die Albstädterinnen beim 17:20 knapp fünf Minuten vor der Schluss-Sirene wieder Hoffnungen auf Punkte machen durften. Mit dem 22:18 aber sorgte Pia Dietz (58.) dann doch für die Entscheidung zu Gunsten der Gäste. Conzelmann und Esther Hofele brachten die Albstädterinnen zwar noch 20:22, mehr aber sollte dem Lebherz-Team nicht mehr gelingen.