Frauenmannschaften

Überraschungspaket

Vorberichte

TSV Neuhausen/Fildern – HSG Albstadt (Sonntag, 17 Uhr, Egelsee-Sporthalle). Eine richtungsweisende Partie steht für die Frauen der HSG Albstadt auf dem Programm: Gegen den Tabellenzehnten und damit Vorletzten geht es für die Albstädterinnen gegen einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt – da müssen Punkte her.

„Ein Vier-Punkte-Spiel“, nennt es deshalb auch der Trainer der HSG, Oliver Lebherz. Und der ist guter Dinge, dass die Punkte am Sonntag auf der Rückreise im Gepäck seiner Mannschaft sind. „Wir haben eigentlich nichts mehr zu verlieren“, erklärt er, „auch wenn die Ergebnisse vermeintlich deutlich waren, haben wir zuletzt ordentliche Spiele gemacht, das stimmt mich zuversichtlich.“

Die Gastgeberinnen sind allerdings ein Überraschungspaket: „Neuhausen hat in dieser Saison personell noch nie so gespielt, wie sie eigentlich könnten, weil das Team immer wieder von Verletzungen gebeutelt ist“, sagt Lebherz, „deshalb ist es für uns schwierig einzuschätzen, wer überhaupt auflaufen wird.“

So oder so – sein Team konzentriere sich in erster Linie auf sich selbst. Die vielen kleinen Fehler, die den Albstädterinnen im Spiel gegen Remshalden zuletzt das Genick gebrochen hatten, gilt es nun abzustellen. Immerhin: Lebherz stehen an diesem Wochenende voraussichtlich wieder alle Spielerinnen zur Verfügung.