Jugendmannschaften

A-Jugend weiblich landet Kontersieg gegen den TV Spaichingen

Spielberichte

Die Vorzeichen für das Spiel gegen das Tabellenschlusslicht aus Spaichingen waren nicht ideal. Zeynep Kayhan fällt mit einer Knieverletzung mehrere Wochen aus, Julia Knobel, Selina Maucher und Pia Jerger waren angeschlagen. Doch zu keiner Zeit kamen Zweifel über den Ausgang des Spiels auf. Beim 8:0 nach 13 Minuten war klar, dass die Gäste nicht mithalten konnten. Über 11:3 und 15:5 wechselte man beim 19:5 die Seiten. Doch trotz der deutlichen Führung war in den ersten 30 Minuten nicht alles optimal. Der Trainer kritisierte das zu geringe Tempo und die teilweise schwache Wurfquote.

Die jungen Damen zeigten in der zweiten Halbzeit, dass sie es noch besser können. Nun war deutlich mehr Dynamik im HSG-Spiel und die Würfe wurden konsequenter abgeschlossen. So schaffte man mit vielen schnellen Gegenstößen einen 21:1 Lauf zum 40:6. Nach 60 Minuten stand ein rekordverdächtiges 48:11 auf der Anzeigetafel der Mazmannhalle. Die Freude über diesen nicht alltäglichen Sieg war groß, doch sollte man sich davon nicht blenden lassen, zu limitiert waren die Möglichkeiten des Gegners. Kommende Woche gegen Fridingen/Mühlheim wartet da eine ganz andere Aufgabe auf unseren Nachwuchs.