Männermannschaften

Aufsteiger peilt zweiten Auswärtsieg an

Vorberichte

Während sich der TV Reichenbach nach 0:4 Punkten zum Saisonauftakt in der Handball-Württembergliga schon mit dem Rücken zur Wand sieht, kann Aufsteiger HSG Albstadt seiner zweiten Auswärtsaufgabe der Spielzeit doch wesentlich entspannter entgegen blicken.Immerhin hat der Aufsteiger bisher 3:3 Punkte auf dem Konto und mit ein bisschen Glück hätte es am vergangenen Wochenende im Heimspiel gegen die HSG Langenau-Elchingen (30:30) auch zum zweiten Saisonsieg reichen können. Diesen peilen die Schwarz-Roten nun im Filstal an.Gastgeber nachzwei Niederlagen angeschlagen“Reichenbach hat seine erste Heimaufgabe gegen Steinheim knapp verloren. Ich gehe davon aus, dass wir auf einen Gegner treffen werden, der in seinem zweiten Heimspiel der Saison alles versuchen wird, um die ersten Punkte einzufahren“, geht HSG-Trainer Markus Stotz zwar von einem angeschlagenen Gegner aus, fügt aber gleich an: „Dass diese immer am gefährlichsten sind.“ So gilt es für den Aufsteiger über 60 Minuten lang kühlen Kopf zu bewahren, um in Reichenbach bestehen zu können. Die Reichenbacher selbst haben im bisherigen Saisonverlauf mit einigem Verletzungspech zu kämpfen, fehlen Trainer Daniel Hebisch, der früher vor den HBW Balingen-Weilstetten in der 2. Bundesliga die Außenposition beackerte, doch ein halbes Dutzend verletzter Spieler im Kader. „Gerade deshalb gehe ich davon aus, dass sich die anderen noch mehr zerreißen werden und alles versuchen werden, um den ersten Sieg einzufahren“, vermutet Stotz.Personaldecke beim Aufsteiger aus Albstadt wird wieder dickerPersonell sieht es beim Aufsteiger aber sehr gut aus. Bis auf Spielmacher Steffen Link, der noch mehrere Woche n wegen eines Auslandsaufenthalts nicht für die Albstädter auflaufen kann, stehen Trainer Stotz voraussichtlich alle Spieler zur Verfügung. So kehrt auch der zuletzt verletzte Bruno Jerger wieder in den Kader zurück. Und auch Jacob Luippold ist nach einem Kurz-Trip in die USA wieder mit von der Partie. „Wir wollen auf alle Fälle versuchen in Reichenbach etwas Zählbares mitzunehmen“, blickt dann auch Albstadts Trainer zuversichtlich dem zweiten Auswärtsspiel der Saison entgegen.