Männermannschaften

HSG Albstadt knackt die 30-Punkte-Marke

Spielberichte

Die HSG Albstadt schließt die Württembergliga-Saison auf einem beachtlichen sechsten Tabellenplatz ab. Am letzten Spieltag verbuchten die Schwarz-Roten ein 36:30 gegen Winzingen-Wißgoldingen.

Nach dem Aufstieg aus der Landesliga in die Württembergliga vor einem Jahr hatte die HSG Albstadt in der neuen Spielklasse nur ein Ziel: So schnell wie möglich 25 Punkte für den sicheren Klassenerhalt zu erreichen. Das gelang dem Team um den vor der Saison neu dazu gestoßenen Trainer Markus Stotz dann bereits neun Spieltage vor Schluss. Seinerzeit standen die Schwarz-Roten mit 25:13 Zählern gar auf dem dritten Tabellenplatz. Danach wurde das Saisonziel auf 30 Punkte erhöht und drei Spiele später sah es nach zwei weiteren Siegen und einer 29:15-Bilanz auch weiterhin nach einer perfekten HSG-Saison aus.

Doch dann folgten für die Stotz-Truppe fünf Niederlagen in Folge. Einige verletzungsbedingte Ausfälle, sowie des Öfteren auch eine ungewohnte Abschlussschwäche waren die Hauptgründe für die Niederlagenserie. Dieser konnte HSG-Übungsleiter Stotz währenddessen jedoch auch etwas Positives abgewinnen: „Das ist nun mal eine schwierige Phase. Es ist gut, dass wir diese zum jetzigen Zeitpunkt durchmachen. Daraus kann meine junge Mannschaft lernen und wird stärker daraus hervorkommen.“

Im letzten Saisonspiel wollte man nun jedoch unbedingt noch einen versöhnlichen Abschluss schaffen, gerade auch in der eigenen Halle. „Das haben die Zuschauer und auch die Mannschaft verdient“, so der Albstädter Trainer, „ und so wollen wir uns auch für die gute Runde nochmal belohnen.“ Zu Gast war dabei der Tabellennachbar HSG Winzingen-Wißgoldingen.

Diese legte zunächst auch gut los und so lagen die Gäste früh mit 1:3 in Front (5. Minute). Den knappen Vorsprung konnte Winzingen-Wißgoldingen zunächst auch behaupten (3:5/8.). Danach fanden die Hausherren, welche erneut auf einige Stammkräfte verzichten mussten, dann aber besser in die Begegnung und drehten das Spiel dank eines 3:0-Laufs – 6:5 (10.). Doch auch in der Folge hatten die Gäste mehr vom Spiel. Beim 7:8 lag die Stotz-Truppe so wieder zurück, nach 20 Minuten dann gar mit 10:13. Doch den Albstädter gelang vor der Pause nach dem zwischenzeitlichen 12:15 ein 6:1-Lauf und damit eine 18:16-Halbzeitführung.

Nach dem Seitenwechsel bauten die Schwarz-Roten den Vorsprung durch vier weitere Tore in Folge weiter aus und stellten auf 22:16 (34.). In der Folge kämpften die Gäste zwar um den Anschluss und kamen beim 28:25 auch noch einmal auf drei Tore heran (49.), doch in den letzten sechs Minuten machte das Stotz-Ensemble mit einem 4:1-Lauf alles klar. Am Ende überholten die Albstädter durch den 36:30-Erfolg zum Saisonabschluss gar noch die HSG Langenau/Elchingen und beendeten Spielzeit mit 31:25 Punkten damit auf dem sechsten Platz – wahrlich ein versöhnlicher Abschluss.