Männermannschaften

Derby zum Auftakt

Vorberichte

Mit dem Bezirksderby gegen die HSG Fridingen/Mühlheim beginnt am Samstag die Saison für den Handball-Württembergligisten die HSG Albstadt.

Eine sehr schwere Vorbereitungsphase hat Neu-Trainer Nenad Gojsovic mit der HSG Albstadt hinter sich. „Wir wissen noch nicht so richtig, wo wir stehen. Letzte Woche beim Pokalsieg bei der SG Kuchen-Gingen sah es personell schon etwas besser aus, es fehlen aber immer noch einige Spieler“, sagt Tobias Hilsenbeck, Sportlicher Leiter der Schwarz-Roten. So fallen Paul Jerger (Handbruch), der Langzeitverletzte Bruno Jerger, Benjamin Mayer (Trainingsrückstand) und wohl auch Sascha Witte (Zerrung) aus. Auf die Abgänge Lukas Mayer (VfL Pfullingen), Patrick Lebherz (TV Weilstetten), Kai Augustin (TV Neuhausen) und Matthias Kania (TSV Wolfschlugen) hat die HSG Albstadt mit Veljko Saula (vom TSV Altensteig) und in der vergangenen Woche mit Linksaußen Eike Schmiederer (früher SG H2Ku Herrenberg) reagiert. „Schmiederer kann auch im linken Rückraum und in der Mitte spielen. Er hat eine hohe Sprungkraft und ist sehr schnell“, sagt Hilsenbeck. Schmiederer, der in Balingen wohnt schreibt derzeit seine Masterarbeit und soll zumindest bis Januar bei den Schwarz-Roten spielen. Dazu kommen noch A-Jugendspieler Samuel Hartmann (Doppelspielrecht) und Philipp Stingel „Es wäre natürlich toll, wenn wir mit einem Sieg starten können. Fridingen/Mühlheim kommt aber mit der Euphorie des Aufstiegs. Das wird gleich eine sehr schwere Aufgabe“, so Hilsenbeck.