Männermannschaften

Pokal-Aus für HSG-Männer

Spielbericht Männer 1

Die Württembergliga-Handballer der HSG Albstadt sind am Dienstag in der zweiten Runde des HVW-Pokals ausgeschieden. Die mit einer Mischung aus Spielern der ersten Mannschaft und der A-Jugend angetretenen Albstädter unterlagen sie bei Württembergliga-Absteiger TV Reichenbach mit 24:33. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase (3:3, 4.) setzten sich die sehr engagieren Gastgeber ab und zogen mit einem 6:0-Lauf auf 11:4 (15.) davon. Die HSG kam in der Folge nicht näher heran, ging mit einem 7:16-Rückstand in die Pause. Ärgerlich für die HSG war, dass der A-Jugendliche Dane Lebherz nach einem Zweikampf in der 20. Minute die Rote Karte gesehen hatte. „Er ist im Laufduell zu spät gekommen. Seine Hand war zwar im Gesicht des gegnerischen Spielers, aber die Rote Karte war zu hart“, so HSG-Trainer Nenad Gojsovic. Zu Beginn der zweiten Halbzeit kamen verkürzten die Schwarz-Roten auf 14:19 (37.), dann aber zog Reichenbach das Tempo wieder an, und spätestens beim 25:17 (48.) war die Partie gelaufen. In der Schlussphase war die Luft raus, und die Gastgeber zogen mit einem klaren 33:24-Erfolg in die nächste Runde ein. „Für unsere zahlreichen A-Jugendspieler war es eine gute Erfahrung und für die älteren eine gute Trainingseinheit. Wir sind auf einen guten Landesligisten getroffen und können das Aus verschmerzen“, sagte HSG-Trainer Gojsovic fest. Sein Team ist am kommenden Wochenende in der Württembergliga nicht im Einsatz, am 14. Oktober steht dann das Heimspiel gegen den TV Gerhausen an.