Frauenmannschaften

Wer wahrt die weiße Weste

Vorberichte

Als einzige Mannschaften der Landesliga der Frauen verfügen die HSG Albstadt und der TV Weilstetten noch über eine weiße Weste. Nun sollen am morgigen Samstag die nächsten Siege her. Am vergangenen Wochenende war es soweit. Während die Konkurrentinnen des TV Weilstetten eine Pause einlegten, verbuchten die Spielerinnen der HSG Albstadt den achten Sieg im achten Spiel. Für die Schwarz-Roten bedeutete das 21:19 gegen den TSV Neuhausen/ Filder auch die alleinige Tabellenführung. Die wollen die Damen von Trainer Oliver Lebherz nun auch bewahren. Doch die nächste Aufgabe ist eine anspruchsvolle. Morgen Abend um 18 Uhr müssen die Schwarz-Roten in der Mazmannhalle gegen die TG Schwenningen ran. Die kann mit dem bisherigen Abschneiden eigentlich zufrieden sein. Mit 11:5 Punkten nehmen die Schwenningerinnen aktuell den vierten Tabellenrang ein, mussten sich bislang nur gegen die HSG Deizisau/Denkendorf 2 und den TV Weilstetten geschlagen geben. Außerdem erkämpfte Neuhausen/Filder gegen die TG eine Punkteteilung. Beide Mannschaf-ten kennen sich noch aus der vergangenen Spielzeit, als Schwen-ningen als Primus und Albstadt als Tabellenzweiter in der Bezirksliga den Aufstieg feierten. Das Heimspiel gewann die HSG damals mit 31:13, in Schwenningen zog man jedoch mit 18:27 den Kürzeren.