Frauenmannschaften

Vizetitel gesichert

Spielberichte

Die Landesliga-Frauen der HSG Albstadt haben die Vizemeisterschaft sicher in der Tasche. Gestern Nachmittag besiegten die Schwarz-Roten den Tabellenneunten SV Vaihingen souverän mit 30:21.

Im vorletzten Rundenspiel hat die HSG Albstadt die Teilnahme an der Aufstiegsrelegation zur Württembergliga gesichert. Gegen den SV Vaihingen lieferte das Team von Trainer Oliver Lebherz einmal mehr eine starke Leistung ab.

Doch der Anfang lief nicht wirklich nach Plan für die Albstädterinnen. Es war zunächst ein Duell auf Augenhöhe, mit leichten Vorteilen für die Hausherrinnen. Nach 14 Minuten brachte Nina Conzelmann die HSG mit 7:6 erstmals in Führung. Entscheidend absetzen konnten sich die Schwarz- Roten jedoch vorerst nicht, nach einem 3:0-Lauf zum 10:7 kämpfte sich Vaihingen wieder auf 9:10 heran (18. Minute). Zur Pause führten dennoch die HSG-Damen mit 14:11.

Nach dem Wiederanpfiff erwischte Albstadt einen hervorragenden Start. Über neun Minuten dauerte es, bis Vaihingen erstmals in Durchgang zwei den Ball im gegnerischen Tor unterbrachte. Zu diesem Zeitpunkt hatte sich das Lebherz-Ensemble bereits auf 20:11 abgesetzt. Diesen Rückstand konnte der SVV nicht mehr maßgeblich verkürzen im Gegenteil. Die Albstädterinnen hielten das Heft weiter fest in der Hand und setzten sich bis auf 29:17 ab (53.). In den verbleibenden Minuten machte die HSG dann etwas weniger Tempo und Vaihingen betrieb ein wenig Ergebniskosmetik. Am Sieg des Tabellenzweiten war jedoch nicht mehr zu rütteln. Mit 30:21 setzte sich Albstadt durch und kann sich nun entspannt auf das Duell gegen die TG Schwenningen vorbereiten.